Heimatkunde in Arnheim

Am 26.Juni und am 3.Juli ging die Heimatkunde in die Gelderlandmetropole Arnheim Der RE 19 von Abellio brachte uns zu dem Superbahnhof „Arnhem Central“. Mehrfach kamen wir bei diesem Bauwerk nicht aus dem Staunen. Dann ging es  Schlag auf Schlag,  Jugegenstiltheater „Luxor“, Kornmarkt, Getreidespeicher, Focus Filmtheater, Gebäude der Luherischen Kirchengemeinde, Jugenstilkaufhäuser, Metzger für Rinder oder Schwein (war mal getrennt), über die Kerstraat, am Presikhaeffs Huys (T-form) vorbei, zur Eusebiuskirche. Dann das neue und alte Stadthuis (Duivelshuis), Paleis van Justitie, Provinciehuisn, zur Sabelspoort. Ein Blick auf die Brücke von Arnheim(drei mal im Krieg zerstört) und weiter, vorbei, nein rauf aufs Erdferkel (Geschenk desBurger`s Zoo)

und Mittagspause im Bildungszentrum Rozet.

Nach der Pause kamen die 500Jahre alten Keller aufs Programm und zur Erholung gab es Kaffe , Kuchen oder…

16:44Uhr, der Re 19 startete nach Süden und wir waren an Bord.

„Es ist wie im Urlaub“, war ein Kommentar.

Was wollen wir mehr???

zur Bildergalerie …

 

RSS-Icon