Wanderung Diersforter Wald

Am 26. Juni starteten 15 Teilnehmer zur dritten Wanderung.

Bei bestem Wanderwetter führte die Route durch den Diersfordter Wald vor den Toren der Stadt Wesel.

Die Hirschkäferroute und der Moorerlebnisweg, wie diese Wanderrouten heißen, erhielt ihren Namen von einem besonderen Einwohner; dem Hirschkäfer. Der „fliegende Hirsch“, wie ihn die Niederländer nennen, ist der größte Käfer Deutschlands und hat im Diersfordter Wald das höchste Aufkommen in ganz NRW. Der Wanderweg führte am Wildgatter vorbei, in dem mit etwas Glück Rot- und Damhirsche, Wildschweine oder Mufflons gesichtet werden können. Unser größter Blickfang war allerdings nur ein Fischreiher. Weiter nördlich verlief die Route über den unbefestigten Moorerlebnisweg (ca. 2 km), der streckenweise über Holzbohlen direkt durch eine Moorlandschaft, Feuchtheiden und trockene Binnendünen führte.

Manfred, von allen Manni genannt, hat die Wanderer während der gesamten Route mit interessanten Informationen rund um den Diersfordter Wald versorgt. Für den kleinen Umweg und die damit einhergehende Streckenverlängerung auf insgesamt knapp 15 km zeigte er sich auch verantwortlich.

Nach ca. vier Stunden und mehreren kurzen Pausen sind alle wieder wohl behalten am Startpunkt angekommen und haben im Bislicher Fährhaus noch gemeinsam einen Snack eingenommen.

Schon bei der Verabschiedung stand für die Teilnehmer ein erneutes Treffen fest. Dieses haben wir für die zweite Septemberwoche geplant. (…Geheimtipp – es geht auf Schmugglerpfade…)

Wir haben uns sehr gefreut, dass sich unsere Truppe bei der dritten Wanderung erneut vergrößert hat. Auch weiterhin heißen wir jederzeit neue Wanderfreunde in unserer Gruppe willkommen, die gerne verschiedene Gebiete in der Region in geselliger Runde über eine Strecke von ca. 10-14 km bewandern möchten.

zur Bildergalerie …

RSS-Icon