“Wandern” in Rees

die Älteste, die Größte, die Meisten, die Schönste usw.
Rees, die älteste Stadt am unteren Niederrhein ist auch die Hauptstadt der Superlative.

Diese Erkenntnis und Sätze wie “Da wo das Gras wächst ist Rees”, “Der Reeser weiß wann Sommer ist, da ist der Regen wärmer” oder “Unter den Bäumen an der Kirche findet man schon noch einen Parkplatz (wegen der Krähennester)”

haben wir von der heutigen Wanderung mit genommen.

Natürlich haben wir auch die Rheinpromenade, die mittelalterliche Stadtbefestigung (Bestigungstürme und Kasematten), den Skulpturenpark, den jüdischen Friedhof und Rath-/Bürgerhaus gesehen und erläutert bekommen.

Aber dann wurde es auch Zeit für einen Abstecher im Restaurant “Rheinterassen”.

Insgesamt ein informativer und launiger Aufenthalt in Rees!!!!!

zur Bildergalerie …