Einl. vom 05.03.2024 zur Heimatkunde Lühlerheim am 18.04.2024

Wir sind leider ausgebucht …..

Heimatkunde am 18.April 2024 , Evangelische Stiftung Lühlerheim

Die Evangelische Stiftung Lühlerheim bietet Angebote für Seniorinnen und Senioren sowie für Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten. Träger ist die freie gemeinnützige Evangelische Stiftung Lühlerheim mit Sitz in Schermbeck. Als kirchliche Stiftung privaten Rechts unterliegt sie der Aufsicht des Landeskirchenamts der Evangelischen Kirche im Rheinland.
„Wir wollen den Menschen, die zu uns kommen, Geborgenheit und Gemeinschaft bieten und sie dabei unterstützen, ihr Leben eigenverantwortlich und selbstständig zu gestalten.“
Unsere Dorfgemeinschaft
„In ruhiger, ländlicher Umgebung im Gemeindegebiet Schermbeck gelegen, hat sich Lühlerheim im Laufe der Jahrzehnte zu einem kleinen „Dorf“ entwickelt. Ein Ort, an dem wir miteinander Leben gestalten: wohnen, arbeiten und uns erholen, in die Kirche gehen einkaufen, Fahrrad fahren, zusammen grillen und uns im Café treffen „
Gewachsene Kleinsiedlung
Die naturbezogene Lage erklärt sich aus der Entstehungsgeschichte Lühlerheims als ehemals landwirtschaftlich geprägter Gutshofbetrieb. Aus dieser Zeit stammen die denkmalgeschützten roten Ziegelbauten mit Wohnhäusern, Kapelle und Remisen, die über die Jahrzehnte durch diverse Neubauten ergänzt wurden. Weiterhin befinden sich auf dem Gelände Werkhallen und Werkstätten, das „Freizeithaus“ und ein gemütliches Café. Zusammen bilden diese Gebäude das Dorfensemble von Lühlerheim, eingebettet in großzügige Park- und Gartenflächen.
Unsere Kapelle – Mittelpunkt im Lühlerheim
In den Anfangsjahren gab es keine Kirche in Lühlerheim. Andachten wurden im Haupthaus begangen, Gottesdienste in der Drevenacker Kirche besucht. Zum 25-jährigen Bestehen der Einrichtung beschloss die Stiftung 1911 den Bau einer eigenen Kirche.
Von Bewohnern selbst errichtet
Nach Plänen und unter der Leitung von Regierungsbaumeister Karl Neuhaus aus Wesel haben die Bewohner Lühlerheims ihre Kapelle im Stil niederrheinischer Saalkirchen selbst erbaut. Bereits 1912 konnte sie eingeweiht werden. „Dieser erste Gottesdienst im neuen, schmucken Kirchlein war eine erhebende Feier, erhebend schon durch den Gedanken, dass fortan die Kolonisten nicht mehr im vielbenutzten Speisesaal ihre Andachten abzuhalten brauchten…“

Möchten Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen?

Wir treffen uns, um 10:30 Uhr, an der Kapelle.
46514 Schermbeck, Marienthaler Sr. 13
Parkplatz ist vorhanden.

Herr Schlamann führt uns durch die Siedlung.

Danach geht es ins Café. Hier wird Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen angeboten .

Der Kostenbeitrag beträgt pro Person 3-€.

Wir bitten, diesen Betrag bis zum 08.April zu überweisen. Die Überweisung gilt dann, wie gewohnt, als Anmeldung.

Mit lieben Grüßen der SBR Telekom Wesel
Das Konto Bankverbindung Postbank Essen
Betreuungswerk P, PB, T, 46469 Wesel
IBAN: DE20 3601 0043 0005 2844 33 BIC: PBNKDEFF

 

Zurück zu Aktuelles …

Zum Rückblick …

Zu Gratulationen und Grüsse …

Zurück zu den Veranstaltungen …